Ich bin sauer auf Abbott

Sorry, aber ich muss mir mal Luft machen.
Ich bin echt stinkig auf Abbott wegen dem FreeStyle Libre. Also eigentlich nicht wegen dem Gerät an sich, sondern dem was drumherum so ist.

Wie man ja weiß, kann Abbott offenbar die Nachfrage nach dem FreeStyle Libre nicht abdecken. Daher gibt es im Moment auch keine Startsets, geschweige denn Lesegeräte zu kaufen. Ok, kann ja passieren das man von der Nachfrage überrollt wird und mit der Produktion nicht mehr nach kommt.

Ich hatte ja das Glück im November ein Startset und einen zusätzlichen Sensor zu bekommen. Die erste Nachlieferung von einem Sensoren funktionierte auch ohne Probleme.
Dann habe ich mir einen der Sensoren am Türrahmen abgerissen. Bin halt mit dem Arm an den Rahmen geknallt und da hat sich der Sensor gelöst. Zum Glück nur 4 Tage bevor der Sensor abgelaufen wäre. So hielt sich der finanzielle Schaden in Grenzen.
Kann ja auch mal passieren. Bei anderen habe ich schon gelesen das sich der Sensor einfach so gelöst hat, teilweise nach wenigen Tagen. Von daher habe ich ja noch Glück gehabt bisher.
Da ich den Sensor aus der zweiten Lieferung auch bereit liegen hatte konnte ich diesen verwenden, so das ich fast lückenlos den Blutzucker aufzeichnen konnte.
Nun wollte ich aber nicht wieder all zuviel Geld ausgeben und einen weiteren Sensor bestellen. Ihr wisst ja, weihnachten und so, kostet ja auch einiges und innerhalb kürzester Zeit hatte ich ja auch schon knapp über 300 € ausgegeben für den FreeStyle Libre samt Sensoren.
Also sollte die nächste Bestellung von 2 Sensoren erst nach dem 15. Januar erfolgen.
Bestellung fertig gemacht und an der Kasse des Onlineshop wurde dieses angezeigt:
Bildschirmfoto 2015-01-05 um 06.23.35
Ja Hallo, geht´s noch?
wie ich in der Anwendergruppe FreeStyle Libre auf Facebook lesen konnte, war ich wohl kein Einzelfall. Offenbar reglementiert Abbott die Lieferungen. Man versucht wohl damit, den Handel von Sensoren auf eBay zu unterbinden oder einzudämmen.
Morgens um 5 Uhr am 5. Januar, als ich bestellen wollte, habe ich auch gleich eine Mail über das Kontaktformular an Abbott gesendet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich wollte gerade einen neuen Sensor bestellen. Da zeigte mir die Webseite an, dass ich nicht bestellen kann, da ich den Artikel innerhalb der letzten 21 Tage schon bestellt habe. Das kann ja wohl nicht Ihr Ernst sein? Der vorletzte Sensor hat sich abgelöst, daher brauche ich einen Neuen.
Mit freundlichen
Grüßen Dirk Osada

So, und es passierte nichts. Außer einer Mail das meine Kontaktanfrage angekommen sei.
Am nächsten Tag auch nichts. Laut Aussage von Abbott reagiert man aber immer innerhalb von 48 Stunden.
Am 7. Januar, immer noch keine Antwort von Abbott, versuchte ich einfach nochmal mein Glück im Onlineshop. Und was passiert? Ich konnte ohne Probleme eine Bestellung aufgeben.
Was bitte ist das für ein Kundenservice?
Erst reglementiert Abbott einfach mal so ohne vorher darauf hinzuweisen und dann reagiert man gar nicht auf Kundenanfragen? Ganz schwach ist das.
Ich meine, es handelt sich hier um ein Medizinprodukt das die Kunden nicht aus Spaß an der Freud bestellen. Viele sparen sich das Geld an anderer Stelle zusammen um sich dieses leisten zu können. Und dann einfach die Kunden hängen lassen? Ohne Nachricht?

Ich kann ja verstehen das es ein Problem ist, dass mit den Sensoren ein paar eBay-Verkäufer richtig Kasse machen wollen und leider auch machen. Aber da sollte es andere Mittel und Wege geben um gegen sowas vorzugehen.
Hier mal zwei Beispiele von eBay:
Freestyle_Libre_Sensor___eBay2
Freestyle_Libre_Starterset__Lesegerät_Inkl__2_Sensoren____eBay

Morgen läuft der jetzige Sensor ab, die am Mittwoch bestellten sind noch nicht eingetroffen. Hoffentlich kommen die morgen.

**Nachtrag 01.05.17***
Ich habe die Kommentarfunktion für diesen Artikel deaktiviert.
Zuletzt sind hier nur noch Beschwerden über Abbott aufgelaufen, zum Teil mit heftigen Beleidigungen gegenüber Mitarbeitern der Firma.

24 Kommentare zu Ich bin sauer auf Abbott

  1. Hallo,

    ich habe auch ein großes Problem. Bekam Lesegerät und Sensor von meinem Sohn(ebenfalls Typ 1) geschenkt. Ich wollte mich bei Abbott registrieren, bekam die Nachricht, das keine Neukunden angenommen werden. Auf mein Mail, daß ich das Lesegerät bereits habe und nur einen Sensor bestellen wollte, bekam ich keine Antwort. Also der Service läßt zu wünschen übrig.
    Viele Grüße conny

  2. Hallo zusammen. Also ich bin super enttäuscht über Abbott…wollte mir das Starterpaket auch zulegen aber es reagiert niemand auf die Nachfrage wann das Gerät wieder verfügbar ist noch finde ich es dreist das es über ebay zu mega Preisen versteigert wird! Man fühlt sich langsam echt verarscht, also ne gute Referenz kann ich für die Firma nicht mehr geben…steht Anfang 2015 wäre das STarterset wieder verfügbar…wann denn?? Wie kann man denn so erstaunt sein das das Gerät so gut ankommt? Mein Gott ohne Worte

    Vg Anne

  3. Ich frage mich ,wie weit muss man gesunken sein um mit der Krankheit anderer Menschen Kasse zu machen.Diabetes ist eine mehr als ernst zunehmende Krankheit ,die mit erheblicher Lebensumstellung und vielen Einschränkungen einhergeht,und fatale Folgen bei schlechter Einstellung haben kann.Das sich gesunde Menschen auf Kosten dieser Menschen bereichern,finde ich einfach widerwärtig.Und das solche sogenannten Verkäufer dann noch positive Bewertungen bei Ebay bekommen ist ein Hohn.Das solcherlei Handel durch die desolate Planung von Abbott zustande gekommen ist,sei hier nur eine Randnotiz.Ich kann mich dem „ohne Worte“ nur anschliessen,
    VG Kiki

  4. Maddin // 8. Mai 2015 um 9:14 //

    Hallo, ich bin nur ein bischen sauer auf Abbott. Sauer darüber das man die erforderlichen Produktionsmengen nicht erreicht. Vermutlich scheint es einzelnen MöchtegernManagern wichtiger KEINE notwendigen Arbeitsplätze zu schaffen um so die Nachfrage, Abhängigkeit, den Preis und die Gewinnspanne dieses Artikels künstlich hoch zu halten. ABER noch viel mehr sauer bin ich auf all die anderen – vor allem Deutschen – Unternehmen die offensichtlich nicht in der Lage (man könnte auch schreiben zu blöd) sind, nach jahrzehnten der Tests und Wissenschaft ebenfalls ein solch geniales System wie FreestyleLibre marktreif anzubieten. Entweder sind diese Unternehmen wirklich zu doof oder die Teststreifen und Nadellobbi ist derart gut stabil das neue Entwicklungen verhindert und blockiert werden! Von den Politikern und den völlig hinterwäldnerischen Krankenkassenverantwortlichen ganz abgesehen. Ich wünsche all diesen Dumpfbacken einfach nur DIABETES Typ 1 !!!

  5. Sven // 9. Mai 2015 um 8:51 //

    Hallo,

    ich hatte das Gerät als einer Ersten bestellt und auch bekommen. Das Ergebnis ist überwältigend. Hba1c von 8,4 auf 6,4 nach 4 Monaten.
    Auch ich hatte das Problem mit einem abgerissene Sensor am Türrahmen, leider nach 3 Tagen. Sensor besser leicht nach innen am Arm anbringen.
    Ansonsten halten die Sensoren bei mir ohne Probleme ( Wasser, Fitnessstudio usw.).
    Ein Sensor ist nach einem Tag ausgefallen und wurde von Abbott sofort (kostenlos) ersetzt.
    Habe direkt dort angerufen und der Service war top, mail halte ich immer für problematisch.
    Diejenigen die Geräte oder Sensoren bei Ebay vergolden, sollte der Blitz erschlagen. Wenn Sie Ihre Geräte nicht brauchen sollten Sie diese an interessierte für gleiches Geld wieder abgeben.
    Bei Abbott kann man solche Starter-pakete nicht anmelden, aber das wissen die Käufer leider nicht. Daher bekommen Sie dann auch keine Sensoren.
    Ebay dürfte solchen Menschen keine Plattform bieten.

    Gruß,
    Sven

  6. EBay sollte diese Auktionen sofort sperren. Wendet Euch diesbezüglich an eBay. Evtl. machen die das, wenn sich viele beschweren.

  7. Reinhard // 18. Juli 2015 um 12:48 //

    Finde das Registrierungs-System insgesamt grenzwertig. Habe eigentlich keine Lust, einer Pharmafirma persönliche Daten zu schicken, um an ein CGM System zu kommen. Stehe auf dem altmodischen Standpunkt (bin ja schon über 50), dass mein Diabetes außer mir und meinem Arzt niemanden was angeht.

    • Sugarrunner // 20. Juli 2015 um 10:33 //

      An der Registrierung an sich ist ja nicht so viel auszusetzen. Ist halt wie bei einem normalen Onlineshop.
      Und mehr Daten bekommen die von Abbott ja auch nicht.
      Die Daten die des System nachher ausliefert, bleiben auf dem heimischen Rechner (wenn man das Lesegerät überhaupt dort anschließt)

      Wenn man bei irgendwelchen anderen Herstellern von Blutzuckergeräten ein testiert anfordert, gibt man ja auch seine Daten an. Mehr als Adresse und Geburtsdatum ist da ja nicht.

  8. Manske Volker // 15. September 2015 um 21:17 //

    Im März/April habe ich bei meinem Diabetologen Freestyle Libre erfolgreich getestet. Kurz nach dem Test
    wurde mir dort mitgeteilt, das dieses System nicht lieferbar ist. Eine Kostenübernahmeerklärung der TK
    habe ich Freestyle-Libre gesandt. Von dort wurde mir mitgeteilt, die Lieferzeit würde 6- 8 Monate dauern.
    Ich frage wie hoch der Einfluß der Teststreifen-Lobby ist, um dieses System zu verhindern. Warum greift
    kein deutscher Hersteller dieses System auf ??? Geht es hier mit rechten Dingen zu ??????

    • Deutsch,Claudia // 26. Januar 2016 um 12:27 //

      Hallo,
      wieso haben Sie eine Kostenübernahme von der TK. Mir wurde gerade gesagt die TK würde das Gerät nicht übernehmen.
      Haben Sie einen Tip?
      mfg
      Claudia

      • Sugarrunner // 8. Februar 2016 um 21:29 //

        Im Moment gibt es hau auch keine Kostenübernahme seitens der TK.
        Diese gab es ab Februar 2015 für ein Jahr.

  9. Fink-Kappes Birgit // 26. Oktober 2015 um 17:41 //

    Auch ich finde es sehr schade, daß es solche charakterlosen Menschen gibt. Sich mit der Krankheit Anderer zu bereichern ist wirklich das Letzte. Abbott hätte aber wissen müssen welcher Ansturm da auf sie zukommt. Schließlich benutzen ja alle Typ 1 Diabetiker FreeStyle Precision ß-Ketone Sensoren. Warum Ebay für so einen Handel eine Plattform anbietet ist fraglich.

  10. Es macht Sinn, Abbott anzurufen, der Anruf ist kostenlos, der Engpass durch den zügigen Absatz in den ersten Monaten ist längst Geschichte…
    Es ist mir ein Rätsel, was mache Schreiber an Problemen haben wie z.B. der abgefallene Sensor, weil man wo dagegen gestoßen ist…der Sensor wird an der Oberarmrückseite angebracht.. man muß schon mit dem entsprechenden Oberarm vieleicht eine Tür aufgemacht haben??????? Die Teile erleichtern das Leben, die Teile kosten was.. warum kann man nicht sorgsamer damit umgehen… oder werden Handys z.B. auch regelmäßig zum Türe öffnen benutzt.
    Anrufen, Probleme schildern, Lösung finden.. geht oft schneller als hier zu posten!!

  11. Löscht doch mal den Sch….. ist doch Schnee von Gestern. Jederzeit lieferbar!

    • Sugarrunner // 31. Mai 2016 um 13:57 //

      Warum sollte ich es löschen?
      Zu der Zeit als ich den Artikel geschrieben habe, war es nunmal so

  12. Manfred Braunmiller // 2. Juni 2016 um 9:59 //

    Bin angemeldet bei Abbott und habe das Starterpacket erhalten,habe aber Schwierigkeiten mit der Nachbestellung von Sensoren das zieht sich schon zwei Monate hinaus und man Versichert mir Hoch und Heilig
    um den Fall zu kümmern, eine solche verlogene Gesellschaft ist mir noch nicht untergekommen. Ich bekomme immer wieder gratis Sensoren zugeschickt weil der Fall angeblich noch nicht geklärt ist, kann mir ja egal sein Hauptsache ich kann messen

  13. Claudia Walter // 4. August 2016 um 17:05 //

    Ich ärgere mich auch über abbbot und zwar, weil es Probleme mit der ERstattung gibt. Ich habe 4 neue Sensoren bestellt und gleich bezahlt, aber die Sensoren wurden nicht geliefert. Mein Konto zeigte, dass keine Zahlung eingegangen sei. Auf meine Nachfrage und E-Mail erhielt ich die Mitteilung, dass meine Zahlung unter der benannten Auftragsnummer korrekt eingegangen sei. Man könne aber keine Rückerstattung vornehmen, sondern dies nur mit einer neuen Bestellung verbinden. Find ich echt daneben. Ich finde nicht mal unter meinem Konto einen Hinweis unter „Erstattungen“ Das Risiko ist mir nun einfach zu groß, gleich eine neue Bestellung aufzugeben. Es muss doch auch anders gehen…Ich finde die Variante mit der Sofortzahlung sowieso kundenunfreundlich und nicht gut, dass es die Sensoren noch immer nicht über Apotheke bzw. Diabetesversand gibt…Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

  14. Ich habe 2016 auch das neue freestyle libre aber meine Krankenkasse will einfach nicht die Kosten übernehmen obwohl das besser ist denn ich bräuchte viel weniger stechhilfen. Ich danke Ihnen zum voraus falls sie Lösung finden würden. Meine Krankenkasse ist CS.

  15. Nußböck Maria // 3. Januar 2017 um 10:00 //

    Hallo, hier ist Maria! Vorerst allen noch ein friedvolles und liebevolles Neues Jahr!
    Auch ich habe schon einige Erfahrungen gemacht mit dem Sensor. Manchmal schon nach dem 1. Tag entfernt durch hängenbleiben oder in der Arbeit irgendwo hängen geblieben. Doch lertne ich inzwischen achtsamer damit um zu gehen. Ich probierte den Sensor am Bauch zu befestigen, oberhalb der Gürtellinie und kam sehr gut damit zurecht. Ob darin eine größere Gefahr für die Organe besteht, kann ich nicht beantworten. Doch hoffe ich dafür gibt es einen Fachmann, -frau, die mir eventuelle Probleme an dieser Zone beabtworten können. Herzlichen Dank, Maria

    • Sugarrunner // 14. Februar 2017 um 20:08 //

      Da der Messfaden nur wenige Millimeter lang ist, kann es ja keine Gefahr für Organe geben. Der Messfaden sitzt nur in der Haut und der darunter liegenden Fettschicht.
      Seit ich den Sensor mit Tape am Arm fixiere, habe ich keinen einzigen mehr verloren. Egal ob beim Sport oder bei der Arbeit.

  16. Nußböck Maria // 3. Januar 2017 um 10:01 //

    Sensor am Bauch befestigt oberhalb der Gürtellinie, ist das ein Problem?

    • Sugarrunner // 14. Februar 2017 um 20:06 //

      Ist zwar keine Stelle die Abbott „genehmigt“, aber wenn Du damit keine Probleme hast, mach doch da hin 😉

  17. Ilse Dahmke // 15. März 2017 um 10:49 //

    Hi, hier Zuckerpüppi, Typ 1,
    bin relativ neu in diesem Geschäft.
    Probleme mit Abbott hatte ich – Gott sei Dank – nie. Immer prompt und entgegenkommend, aber…
    mein Problem ist ein anderes:
    ich entwickele eine Allergie. Nach ca 4 Tagen fängt die Haut unter dem Sensor an zu jucken und zu nässen.
    Und das Teil fällt zeitah ab.
    Übrigens : fixieren mit Tegaderm ist ein guter Ratan alle, die diesbezüglich Probleme haben. Unten drunter und oben drüber. Tegaderm gibt es als Rolle.

Kommentare sind deaktiviert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen