Wochenrückblick 51. KW 14

Ein Auf und Ab in der vergangenen Woche.
Dabei lief es am Montag total gut. Montag hatte ich aber auch frei und es stand morgens der Termin bei der Diabetesberatung an. Dort sind wir die Werte der Tage zuvor noch einmal durchgegangen. Grundsätzlich war ich auf gutem Weg.
So lief auch der Montag ohne Probleme und ohne große Schwankungen ab.

Bildschirmfoto 2014-12-22 um 04.22.53Dienstag war dann eine einzige Berg- und Talfahrt. Da war ja mal gar keine Konstante drin. Es ging entweder rauf oder runter. Aber immerhin ohne Werte über 300 mg/dL
Aber mit 2 kleinen Hypo.
Mittwoch war viel besser. Insgesamt zu niedrige Werte, eher am unteren Ende des Zielbereich, also so um 90 mg/dL herum, aber ok finde ich. Und kein Hypo, yeah! 😉

Donnertag dann die Katastrophe. Das Paketaufkommen steigt erneut (klar, ist ja auch kurz vor Weihnachten) und damit fiel der BZ in den Keller.
Ganze 3 schwerere Hypo an dem Tag. Der niedrigste Wert wurde mit 40 mg/dL vom FreeStyle Libre angegeben. Eine Nachträgliche Kurzanalyse ergab dann, dass wohl meine Inselzellen wieder mal der Meinung waren, sie könnten ja auch mal wieder arbeiten. wenn auch nicht viel, aber immerhin soviel das es mit den von mir gespritzten IE nicht passte.
Bildschirmfoto 2014-12-22 um 05.04.49Na herzlichen Dank auch an die Langerhanssche Inseln, habt ihr euch ja prima ausgedacht und euch die richtige Zeit ausgesucht um mal wieder was von euch zu geben. Auf sowas stehe ich gar nicht, entweder Hopp oder Top, aber nicht so ein Wischiwaschi, klar? So ist keine Zusammenarbeit möglich! Also hinsetzen und die Füße still halten bitte.
Als Gegenmaßnahme sollte ich dann die morgendliche Basis weg lassen.
Nachts hatten die Inselzellen aber wohl wieder keinen Bock mehr. Ein Wert von 254 mg am Freitagmorgen veranlasste mich dann dazu, doch die üblichen 3 IE zu spritzen.
Abends stand dann noch der Wechsel des FreeStyle Libre Sensor an. Schon wieder 2 Wochen rum?
eigentlich wollte ich ja noch warten um den ersten Scan zu tätigen. Aber um 21 Uhr bin ich dann einfach eingeschlafen. Dieses BZ auf und ab macht einen ja zusätzlich voll fertig.

Klappte am Freitagmorgen auch soweit ganz gut. Insgesamt zu hohe Werte, aber besser als Hypos zu riskieren. Der kam dann aber doch noch am Nachmittag mit einem wert von 48 mg. da hatte ich aber auch einigen (Zustell-) Stress. Denn die zuzustellenden Sendungsmengen waren gigantisch. Egal, Tag überstanden, alles zugestellt was ausgestellt werden musste, und alles schön. naja, fast.

IMG_2153_1Samstag, die Krönung meiner bisherigen Arbeit in der Verbundzustellung. Noch nie so viele Pakete an einem Tag gehabt wie Samstag. Dazu noch die beliebten EinkaufAktuell, stürmisches Wetter und der herumzickende Blutzucker. Alle Zutaten für einen perfekten Arbeitstag. Nicht!!
Nachdem ich dann Mittags zum ersten Mal seit Tagen auf knapp über 300 mg war, dementsprechend Korrektur gespritzt hatte und gegessen habe, rauschte ich wieder in einen Hypo. Ganz toll und genau passend. Also Schokolade, Gummibären, Apfelschorle in mich rein, kurz abgewartet und weiter ging es.
Nichts mehr gespritzt und immer wieder etwas gegessen. Daraus resultierten dann immer steigende Werte, aber besser als wieder einen Hypo bekommen.
Abends dann 322 mg.
Gut Korrektur gespritzt, gut gegessen und alles war wieder schön.

In der Nacht zu Sonntag stiegen die werte dann bis auf knapp 300 an. Lag wohl auch an den Erdnussflips die ich Samstag Abend noch gegessen hatte. Habe aber auch 3 IE dazu gespritzt, demnach wunderte mich der starke Anstieg dann doch.
Entsprechend gefrustet startete ich in den Sonntag. Mit einem viel zu späten Frühstück, auch nur lustlos nebenbei zu mir genommen. Insgesamt fühlte ich mich schlecht, unmotiviert, ausgepowert.
Nachmittags dann noch einen Hypo. Warum weiß ich selbst nicht. Habe nicht zuviel gespritzt oder zu wenig gegessen. Schnell zwei Dextro Plättchen eingeworfen und das direkt folgende Abendessen dann ohne IE zu mir genommen.
Passte dann auch wieder mit den Werten.

Kann also in der kommenden Woche nur besser werden. Sind ja auch nur noch 2 Zustelltage vor Weihnachten für mich, dann die Feiertage, Samstag nochmal arbeiten.
Vielleicht klappt es dann auch wieder mit guten Blutzuckerwerten.
Trotz diese BZ Chaos stieg meine Zeit im Zielbereich (90-150 mg/dL) auf 36 %

Sport? Gab es in dieser Woche nicht, leider. Aber 166.000 Schritte gelaufen, immerhin.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen