Wochenrückblick 50. KW 14

Bildschirmfoto 2014-12-15 um 21.17.47

Auf und Ab am Donnerstag

Was für eine Woche!!
Am Montag bei der Diabetes-Beratung haben wir erstmal einige Änderungen bezüglich der Insulineinstellung vorgenommen.
Das eine rauf, das andere runter, was ich als Korrektur spritzen soll ect.
Ihr kennt das sicher 😉

Erschwerend kommt hinzu, das jetzt so kurz vor Weihnachten die Hölle los ist bei der Post. „Insulineinstellung unter Extrembedingungen“ nannte das meine Beraterin 😉
Für diejenigen die es nicht wissen, ich bin Verbundzusteller bei der Deutschen Post/DHL.
Verbundzustellung heißt Pakete und Briefpost zusammen.
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag Morgen, bei der Verteilung der Pakete und Vorbereitung des Bezirk, rauschte der Blutzucker dann auch mal gepflegt in den Keller. Donnerstag aber so richtig.
Bis auf 52 mg/dL ging es runter.
Also war klar das etwas an den Insulineinheiten (IE) geändert werden musste. Oder am Essen, oder beides.
Donnerstag war eh der schlechteste Tag der Woche. Den ganzen Tag ging es rauf und runter. Die Spanne reichte dort von den genannten 52 mg bis rauf auf 326 mg. Rechts im Bild sieht man den Tagesverlauf. Wie soll ich das jetzt auch schon vernünftig hinbekommen?
Da spielen zu viele Faktoren eine Rolle, als das ich im voraus die nötige Menge Insulin einplanen kann und entsprechende IE spritze. Kommt ja z.B. darauf an wie viele Stockwerke ich laufen muss, wie schwer Pakete sind, welche Fußstrecke ich in welcher Zeit laufen muss.
Aber Freitag funktionierte es schon deutlich besser. Keine nennenswerte BZ-Spitze mehr, weder richtig Hypo, noch Hyper.

Samstag war OK

Samstag war OK

Der beste Tag war Samstag, da hatte ich aber auch frei und konnte schön dosieren über Tag. Macht sich auch gleich bemerkbar, denn  die BZ-Kurve war deutlich flacher.
Genau wie Sonntag. Aber da habe ich am Abend ja das Insulin-Lotto gespielt und verloren. Insgesamt waren die werte aber dennoch zu hoch, weil ich ja den Zielwert 120 habe.

Sport gab es die Woche auch. genau ein Mal 🙁
Dienstag bin ich die üblichen 7 km nach Hause gewalkt. Schau wie ich war, habe ich vorher 1,5 Käse-Laugen-Stangen gegessen. Spritzen brauchte ich ja nicht, war ja Sport.
Na da habe ich aber mal vollkommen falsch gedacht. Trotz walking schoss der BZ dann mal auf 369 mg/dL hoch.
Was war falsch?
Walken strengt mich kaum an (Durchschnittspuls von 105 bpm) und dazu die Laugenstangen, die weißes Mehl beinhalten. Die Quittung gab es ja dann prompt und ich musste 6 IE Korrektur spritzen.
Also gut, an den Sport bei der ICT muss ich mich langsam ran tasten.

Mal sehen was die kommende Woche bringt 🙂 (auf alle Fälle ein Beitragsbild mit weniger Essen drauf 😀 Versprochen!! )

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen