Müllerthal Trail Route 3

Vor ein paar Wochen las ich auf Facebook bei einem Bekannten, dass er in Luxemburg wandern war.
Und zwar im Müllerthal. Die Fotos faszinierten mich sofort und da stand schon fest, das ich auch mal dort hin wollte.
Ich schaute mir diverse Wandervideos auf YouTube an und auch Wanderberichte auf Blogs.

Nachdem ich dann den Moselsteig absolvierte (Berichte folgen noch) sollte es dann an einem freien Wochenende soweit sein. Einmal musste ich den Trip verschieben, aber am 22./23. Juli startete das Abenteuer dann. Wanderklamotten und notwendige Technik ins Auto verfrachtet und Samstag nach der Arbeit, ab nach Luxemburg. Übernachtung der einfach halt halber im Auto.
In der Nähe des Schiessentümpel fand ich auch einen geeigneten Parkplatz zum Übernachten der dann praktischer Weise auch direkt am Müllerthal Trail liegt.

Für den Sonntag nahm ich mir die Route 3 vor. Das ist die längste der drei Routen und ich wollte dann auch die ExtraTour A mit in die Wanderung integrieren. 50 km plus X sollten aufgrund meines derzeitigen Trainingsstands auch kein Problem darstellen.
Angegeben ist die Route 3 mit 37 und Schwierigkeit „mittel“. Die ExtraTour A sollte mit 22 km und ebenfalls mittlerer Schwierigkeit zu buche schlagen. Zusammen wären es rechnerisch also 59 km.

Früh, gegen halb Acht, machte ich mich dann mit gepacktem Rucksack auf den Weg. Ich ging gegen den Uhrzeigersinn den Trail ab.
Den schönsten Teil der Route hatte ich dann auch ca 5 km nach dem Start am Schiessentümpel. Es ging durch ein traumhaftes Bachtal stromaufwärts. Rund 6 km wandert man an diesem Bach entlang und ich muss sagen, das ich eins der schönsten Bachtäler die ich jemals gesehen habe.
Nach 11,5 km kam ich in Beaufort an. Dort kann man dann auch gleich die Burg Beaufort besichtigen wenn man möchte (kostet Eintritt, 5 € wenn ich mich recht erinnere). Ich besichtigte die Burg jedoch nicht, da noch einige Kilometer vor mir lagen.
Jetzt folgten etliche Kilometer Wanderweg mit einer Mischung aus offenem Gelände, Waldwege, auch asphaltierte Straßen, Feldwege.
Kurz vor Medernach kommt dann der Abzweig auf die ExtraTour A. Und diese ist auf den ersten Kilometern absolut abschreckend. Es geht über Straßen in praller Sonne (was an dem Tag bei über 30 Grad keinen Spaß machte) mehrere Kilometer weit.
wenn man den Campingplatz dann erreicht hat, wird es wieder schön.
Ab jetzt bewegt man sich wieder im Wald und vorbei an vielen Felsformationen aus Sandstein.
Der nächste Ort ist dann Larochette. Auch dort ist wieder eine tolle Burg zu besichtigen und auch der Ort an sich ist absolut empfehlenswert.
Nun ging es auf den Rückweg nach Müllerthal. Es war auch schon ziemlich spät geworden.
Nach 11 Stunden und etwas mehr als 58 gelaufenen Kilometern kam ich dann wieder am Parkplatz an.
Geht sicher schneller, aber ich habe auch viel gefilmt und fotografiert.

Hier das Video der Wanderung:

Und hier die Daten der Strecke bei Strava:

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen