Der erste Typ1 Lauf

Das Laufen ist leider in den letzten Wochen in den Hintergrund getreten.
Das lag zum einen daran das meine BZ Werte Ende November vollkommen entglitten sind und dann festgestellt wurde, dass ich Typ 1 Diabetes habe. Und zum anderen plagt mich seit Wochen eine Erkältung mit einhergehenden verschleimten Bronchien.
Jetzt habe ich Urlaub und der Infekt ist soweit abgeklungen, das ich auch wieder Laufen kann.
Und die BZ Werte sind soweit auch im Rahmen.

Heute also tolles Wetter am Niederrhein so das ich spontan entschlossen habe, wieder Laufen zu gehen.
Laufklamotten an, Garmin Fenix2 samt Pulsgurt umgelegt, letzten Check des BZ vor dem Laufen bei 165 mg/dL Tendenz fallend. War ja klar. Den ganzen Morgen um 200 herum und kaum will ich Laufen, fällt dem BZ nicht besseres ein als in den Keller gehen zu wollen.
Also noch eine Banane gegessen und auf dem Weg gemacht.
Mit dabei natürlich Traubenzucker.

Bereits auf den ersten 2 Kilometern merkte ich deutlich die 2 Monate Laufpause. Der Puls war viel zu hoch, daher habe ich Tempo rausgenommen. Wollte ja keine Rekorde aufstellen, sondern endlich wieder mit den Laufen anfangen. Bis zum Marathon ist ja nicht mehr lang.
Eigentlich ist die Vorbereitungszeit viel zu kurz aufgrund der Pause. Aber da muss ich jetzt durch.

Bildschirmfoto 2015-01-19 um 18.34.45Nach 3,8 km zum ersten Mal den BZ kontrolliert. 157 mg/dL. Alles im grünen Bereich. Außer dem Puls, der wollte gar nicht runter gehen.
Ständig zwischen 160 und 170 bpm. Und das bei einer Pace von 6 Minuten.
Rückweg: alles läuft soweit gut, zweite Messung des BZ ergibt 136. Also beschließe ich die 8 km voll zu machen und noch einen kleinen Schlenker zu laufen.

8,2 km sind es geworden und es tat verdammt gut wieder zu laufen.
Der Blutzucker verhielt sich auffällig unauffällig. Hatte mit mehr Komplikationen gerechnet.

Auch in den Stunden nach dem Laufen war alles in Ordnung. 2 Stunden nach dem Laufen sachte der BZ kurz runter auf 69 mg/dL, was sich aber durch etwas Schokolade (2,1 KE) beheben ließ.
4,5 Stunden nach dem Sport gab es dann Essen. Chili con carne, genau 500 g davon und 200 g Ciabatta Brot Rustikal. Nach meiner Berechnung müssten das 140 g Kohlenhydrate gewesen sein. Dementsprechend hatte ich 15 I.E. Insulin gespritzt. Seit letzter Woche habe ich NovoRapid als schnell wirkendes Insulin.
2 Stunden nach dem Essen habe ich jetzt einen BZ von 138 mg(dL

Scheint, als wenn ich soweit alles richtig gemacht habe 🙂

2 Kommentare zu Der erste Typ1 Lauf

  1. Hi Dirk,

    da hätten wir auch zusammen laufen können. Hab gestern ebenfalls meinen ersten Lauf im neuen Jahr hinter mich gebracht. Wenn mein Muskelkater wieder weg ist, können wir ja mal wieder eine Runde zusammen laufen.

    Viele Grüße,
    Rene

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen